Festschrift zum 70. Geburtstag von Claudia von Werlhof erschienen

Anlässlich des 70. Geburtstags von Prof. Claudia von Werlhof wurde am 17. Mai feierlich die Festschrift mit dem Titel „Verantwortung – Anteilnahme – Dissidenz. Patriarchatskritik als Verteidigung des Lebendigen“ überreicht.

Die Festschrift enthält deutsch- und englischsprachige Beiträge von langjährigen FreundInnen, WeggefährtInnen, Geistesverwandten aber auch KritikerInnen der Jubilarin. Sie verdeutlichen, aus welchem internationalen Umfeld und Kontext heraus Claudia von Werlhof die «Kritische Patriarchatstheorie» begründet und weiterentwickelt hat. Die enthaltenen Artikel lassen sich in einem breiten Spannungsfeld zwischen Weltsystemanalyse, Subsistenzperspektive, Technik- und Wissenschaftskritik, Patriarchatskritik sowie Matriarchatsforschung einordnen und zeigen die unterschiedlichen Herangehensweisen an die Analyse der gegenwärtigen Zivilisationskrise auf. Gleichzeitig bleiben sie der dringlichen Frage geschuldet, wie Verantwortung, Anteilnahme und Dissidenz als Wegweiser in eine lebensfreundliche Alternative verinnerlicht und gelebt werden können.

Aus dem Inhalt:
Renate Genth: Laudation für Claudia – Gustavo Esteva: Nuestra Claudia – Our Claudia – Mariam Irene Tazi-Preve: Vom «Widerständig-denken-Lernen» bei meiner Doktormutter Claudia von Werlhof zur patriarchatskritischen Familientheorie – Ursula Scheiber: Die Berge und das Leben. Ein persönlicher Rückblick an den Anfang – Immanuel Wallerstein: World-System Analysis and Critical Theory of Patriarchy – Barbara Alice Mann: The Raid – Veronika Bennholdt-Thomsen: Von Frauenforschung und Frauenstudien zu Gender Studies – Jörg Becker: Der Missbrauch von Frauen in der Kriegsbildberichterstattung – Andreas Exenberger: Als ein Industrietycoon den Dschungel besiegen wollte und der Dschungel etwas dagegen hatte – Vandana Shiva: The Master’s New Mask: The Green Economy – Silvia Federici: Feminism and the Politics of the Commons – Maria Mies: No Commons without a Community – Farida Akhter: Resisting Capitalist Patriarchy: The Nayakrishi Way – Christa Müller: Wenn die Bauern wiederkommen – revisited – Renate Genth: Vom alten Naturverhältnis zur modernen Naturwissenschaft – Mortifikation als systemische Methode – Simone Wörer: Homo transformator und die Krise der Weiter-Gabe – Elisabeth List: Was heißt «Leben»? Biopolitik, Biotechnologie und die Frage nach dem Lebendigen – Mathias Behmann: Natur und Leiblichkeit bei Heidegger und Descartes – Patriarchatskritische Überlegungen zu einer Rehabilitation «vorkritischer» Metaphysik – Werner W. Ernst: «Negativität», «Trennung» und «vorlaufender Zusammenhang» – Heide Göttner-Abendroth: Die philosophischen Grundlagen der Modernen Matriarchatsforschung – Kurt Derungs: Kontinuität, Diskontinuität und animistische Naturphilosophie – Genevieve Vaughan: Shifting the Paradigm to a Maternal Gift Economy.

Bestellen: PETER LANG VERLAG

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s